Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat die Umschlags- und Handelsgesellschaft Haldensleben mbH besuchen. Dabei hat sich über die Entwicklung des Unternehmens informieren und das Haldensleber Hafengelände besichtigen. Hintergrund des Besuches war ein Reise in die Niederlande, bei der eine Ausbildungseinrichtung für Binnenschiffer auf dem Besuchsplan stand, die auch für Haldensleben ausbildet.

Die Umschlags- und Handelsgesellschaft Haldensleben schlägt am Standort rund 2 Mio. Tonnen Güter um und ist damit einer der größten Binnenhäfen in Sachsen-Anhalt. Über das bisherige Maß hinaus, hat der Hafen noch freie Kapazitäten da sowohl die logistischen Rahmenbedingungen wie auch die Lagerkapazitäten vorhanden sind. Ministerpräsident sprach von einer wichtigen Güterdrehscheibe für Sachsen-Anhalt welche direkt am Mittellandkanal liegt und somit vom Wasserpegel unabhängig ist.